Team Herzilein auf Entdeckungsreise im Schönbrunner Zoo

In Hietzing trafen Vio und ich auf Sandra und Ronja. Nachdem Ronja und Sandra die Hürde des defekten Aufzuges der U4 Station gemeistert hatten, rollten wir los. Das Wetter war sonnig und wir freuten uns bereits auf die vielen verschiedenen Tiere.

Im Zoo zog es uns als erstes zu den Panderbären, welche genüsslich ihren Bambus verspeisten. Auf unserer Entdeckungsreise durch den Zoo kamen wir an den Löwen vorbei, die es sich in der Sonne gemütlich machten.  Inspiriert von dem zufriedenen Dasein der Löwen, wollten auch wir uns etwas entspannen.  Wir machten es uns auf einer Bank mit Blick auf das Löwengehege gemütlich und verputzten unsere Jause.

Nach unserer Stärkung machten wir uns direkt auf den Weg zu den Geparden, die bevorstehende Fütterung wollten wir nicht verpassen.  In die erste Reihe geschummelt hatten wir einen super Blick auf die Geparden, während sie ihre ergatterten Fleischstücke verspeisten.

IMG_5805_klein

Auf unserem Weg durch den Zoo kamen wir an einer Schminkstation vorbei, Vio malte uns Herzen auf unsere Handrücken als Erkennungszeichen. So machten wir uns als Team Herzilein auf den Weg zu den nächsten Tieren.

Weitere Highlights unseres Zoobesuches waren  die Robben, die im Wasser herumtollten und lustige Laute von sich gaben, die Affen die sich von Ast zu Ast schwangen und der Eisbär, der sich ein Bad genehmigte.

Langsam wurden wir müde und entschieden uns als letzte Station für die Elefanten. Mal wieder in die erste Reihe geschummelt hatten wir einen guten Blick auf einen kleinen Elefanten der zuerst mit einer Reifenschaukel spielte und sich dann um die Zeit zu vertreiben mit den älteren Elefanten anlegte.

Ronja und Sandra machten sich auf den Heimweg und Vio und ich entschieden uns den Nachmittag mit ein paar Eiskugeln ausklingen zu lassen.

Sabrina Peceny, Freizeitassistentin bei integration wien