Archiv des Autors: Sabine Wolf

Dont‘ worry – bowl happy

Don’t worry, bowl happy: Mit diesem Motto starteten Maximilian und ich in einen lustigen und aktiven Samstag. Maximilian hatte sich gewünscht, Bowling spielen zu gehen. Gesagt, getan!

Mit speziellen Schuhen und Kugeln bestückt konnte der Spaß beginnen.  Beide gaben wir unser Bestes und rollten eine Kugel nach der anderen auf unserer Bahn. Ich kann nur sagen, dass viele Kegel gefallen sind!

Die Zeit auf der Bowling-Bahn verging wie im Flug und schon war es Zeit für eine Stärkung!

Schnell fiel die Entscheidung, wohin es gehen sollte – in die Eisdiele! Gemütlich spazierten wir dort hin. Kaum waren wir angekommen, wurden wir auch schon vom Personal begrüßt. Zu meiner Überraschung kannte Maximilian das Personal persönlich und scherzte mit ihnen. Natürlich gönnten wir uns den verdienten Eisbecher.

Was für ein schöner und leckerer Ausklang unseres gemeinsamen Treffens!

Ein Bericht von Veronika, Freizeitassistentin bei integration wien

Auf nach Salzburg!

Endlich stand er an: unser Tagesausflug mit einer großen Gruppe nach Salzburg.

Zwar regnete es, aber das sollte uns nicht von einem tollen Tag abhalten! Die Zugfahrt mit der Westbahn nach Salzburg vertrieben wir uns mit UNO spielen, netten Gesprächen und genossen dabei die schöne Aussicht.

Angekommen in Salzburg: Nach einem schönen Spaziergang an der Salzach entlang, kamen wir zum Haus der Natur, wo es jede Menge zu entdecken gab: Dinosaurier, Fische, Planeten und viele weitere spannende Themen!

Die schöne Strecke an der Salzach zum Haus der Natur. Der Regen machte uns nichts aus!

Im Haus der Natur haben wir spannende Einblicke bekommen!

Danach hatten wir eine Stärkung verdient! Wir gingen durch die schöne Altstadt zum Wirtshaus „Zum Goldenen Kegel“. Dort gab es leckere Speisen und es wurde sogar Musik gespielt.

Nach dem Essen durften wir mit einem schnellen Aufzug nach oben auf den Mönchsberg fahren. Dort erwartete uns ein wahnsinnig schöner Ausblick. Wir schauten auf die Altstadt, die Salzach und die umliegenden Berge.

Unsere tolle Aussicht auf Salzburg!

Hier gibt es einiges zu entdecken!

Nach einem entspannten Café und Kuchen auf dem Mönchsberg ging es schon wieder zurück zum Hauptbahnhof, wo wir alle müde, aber zufrieden, zurück nach Wien fuhren.

Die Vorfreude auf den nächsten Tagesausflug in eine andere Stadt ist schon groß!

Ein Bericht von Muriel, Freizeitassistentin bei integration wien

La Dolce VITA am Angelibad

Zum zweiten Mal nun schon waren Martin und ich bei schönstem Wetter mit Hündin Vita rund um Floridsdorf spazieren. Entlang der Gassi-Route gibt es für Hündin wie Herrchen allerlei schöne und spannende Dinge zu entdecken.

Entlang der Altarme und Strandbäder sind wir auf Schwanennester und Würstelstände ebenso gestoßen wie auf Graureiher und jede Menge andere Hündinnen und Hunde.

Für uns gabs am Wasser eine große Portion Eis, Hündin Vita hat hingegen einen Ball im Wasser entdeckt und kam so voll auf ihre Kosten.

Nachdem Hunde wie Menschen satt und ausgepowert waren haben wir uns schließlich alle zufrieden auf den Heimweg gemacht.

Ein Bericht von Michi, Freizeitassistent bei integration wien