Die Nachmittagsbetreuung und ihr Recht darauf, vor allem für Kinder mit Sonderpädagogischem Förderbedarf, finden sich nicht im Entwurf zum Wiener Schulgesetz – WrSchG; Änderung. Die Elterninitiative hat auf die fehlende Nachmittagsbetreuung für Kinder mit Behinderung an Wiener Pflichtschulen in einer Stellungnahme hingewiesen.

Integration in der AHS, so das Schwerpunktthema in der neuesten Ausgabe unserer Vereinszeitung 'iwi - integration wien informiert.'

Hier gelangen Sie zum iwi

Der Bericht zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Österreich (Hrsg. Österreichischer Behindertenrat 2018) anlässlich des 2. Staatenberichtsverfahrens vor dem UN-Ausschuss über die Rechte von Menschen mit Behinderungen wurde aktualisiert. integration wien hat bei diesem Bericht wieder mitgearbeitet. Den Bericht finden Sie hier und hier in der englischen Version

Am 21.06.2018 hat die 1. Powerparade in Wien stattgefunden. Wiens erste Disability Pride Parade fand nach einem Umzug entlang des Rings am Heldenplatz ab etwa 13:30 ihre Fortsetzung bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Ziel der Parade war verstärkt auf die Anliegen von Menschen mit Behinderung und auf die geforderte Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention aufmerksam zu machen. integration wien war sowohl beim Umzug als auch mit einem Infostand am Heldenplatz und bei der Gestaltung des Rahmenprogramms (Zirkusperformance, Auftritt der "iwi"-Band "Monkeys of Earth") zahlreich vertreten. In der nachfolgenden Bildergalerie können Sie sich davon überzeugen, dass der Spaß trotz der großen Hitze nicht zu kurz kam. 

 

integration wien trauert um Heidemarie Lex-Nalis, die am 24. Februar 2018 verstorben ist.

 

Heide Lex-Nalis setzte sich seit Jahren unermüdlich für die Bereiche Elementare Bildung & Hort /Nachmittagsbetreuung in Österreich ein. Inklusive Bildung für alle Kinder war die Grundlage ihres Handelns und Tuns. Qualität, Rahmenbedingungen, Tertiäre Ausbildung, BundesRahmenGesetz etc. sind unmittelbar mit Heide Lex-Nalis verbunden!

 

Ihr Wissen und Ihre Kompetenz, Ihr unermüdliches Engagement sowie Durchhaltevermögen fehlen uns jetzt schon!

 

Bild Zahlschein Spenden neu                                                                             ©FHCW

Es freut uns, Ihnen die brandaktuelle Sammlung „Sommerferien- und Urlaubsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Beeinträchtigungen“ für das Jahr 2018 zu präsentieren. Diese finden Sie hier

Die Sammlung wurde wieder im Rahmen der Beratungsstelle für (Vor-)Schulische Integration & der Freizeitassistenz des Vereins integration wien erstellt.

Lesenswert! Ein spannender Reisebericht von Katrin Wölger, die mit ihrer Tochter Felicitas Indien und Sri Lanka bereist hat.

 

Hier geht's zum Blogbeitrag.

Wir, die Eltern-Initiative „Nachmittags- und Ferienbetreuung für Kinder mit Behinderung, haben beschlossen, den neuen Bildungsminister zur Zukunft der inklusiven Bildung bzw. der Nachmittags- und Ferienbetreuung zu befragen. Hierzu gründen wir eine Plattform und es ist wichtig, dass auch Sie bei dieser dabei sind. Lesen Sie mehr darüber

"Selbstständig leben in den eigenen vier Wänden", so der Schwerpunkt in der aktuellen Ausgabe unserer Vereinszeitschrift 'iwi - integration wien informiert'. Viel Freude beim Lesen.

„Wir werden nicht müde, gegen jede Form der Unmenschlichkeit aufzutreten", schreibt Chefredakteur Josef Fragner in seinem Intro zur neuesten Ausgabe der Zeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN. Diese bietet einen einzigartigen, kompakten Überblick über den Bereich „Geistige Entwicklung.“

Wenn Sie sich jetzt für ein Abo ab 2018 entscheiden, bekommen Sie Heft 6/2017 „Geistige Entwicklung kompakt“ gratis!

Mehr Infos unter: www.behindertemenschen.at

 

 

integration wien weist das Bundesministerium für Bildung auf das Versäumnis der Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung in der AHS-Unterstufe sowie in allgemein bildenden höheren, berufsbildenden mittleren und berufsbildenden höheren Schulen (SEK II) hin.

Hier gelangen Sie zum Schreiben.

 

Im Zuge einer Gesetzesänderung werden alle Spenden ab 2017 verpflichtend von den Spendenorganisationen direkt und in verschlüsselter Form an Ihr Finanzamt gemeldet und erstmals automatisch in Ihre ArbeitnehmerInnen-Veranlagung übernommen. Damit Sie gespendete Beträge weiterhin von der Steuer absetzen können, ersuchen wir Sie daher uns bitte Ihren Vor- und Zunamen, so wie auf Ihrem Meldezettel angegeben sowie Ihr Geburtsdatum einmalig per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bekannt zu geben.

 

Für das Jahr 2017 können ausschließlich jene Spenden steuerlich abgesetzt werden, für welche uns die oben genannten Daten bis spätestens Ende Januar 2018 übermittelt wurden!

 

Falls Sie per Erlagschein spenden möchten, haben Sie ab jetzt die Möglichkeit uns diese Daten über unseren neuen Erlagschein für Spenden zukommen zu lassen. Dieser liegt im Sekretariat von integration wien auf und ist auch als regelmäßige Beilage in unserer Vereinszeitschrift +++integration wien informiert+++ enthalten. Um uns die Verwaltung der Daten zu erleichtern ersuchen wir Sie, für Spenden per Erlagschein ausschließlich diesen und nicht wie bisher unseren Erlagschein für Mitgliedsbeiträge zu verwenden. 

Bild Zahlschein Spenden neu 

Wenn Sie keine automatische Spendenmeldung beim Finanzamt wünschen, ersuchen wir um eine kurze schriftliche Bekanntgabe per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Natürlich sind auch anonyme Spenden weiterhin möglich, allerdings zukünftig nicht mehr von der Steuer absetzbar.

 

Um auch unseren bisherigen UnterstützerInnen die Absetzung ihrer Spende für 2017 zu ermöglichen, haben wir ab Ende November 2017 begonnen, diese aktiv zu kontaktieren um die benötigten Daten zu erheben. Falls Sie uns diesbezüglich unsere Arbeit erleichtern möchten, haben Sie die Möglichkeit uns Ihre Daten ebenfalls per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! von sich aus bekannt zu geben. Weitere Informationen zur Spendenabsetzbarkeit finden Sie online auf der Internetseite des
Bundesministerium für Finanzen.

 

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung und bedanken uns herzlich bei unseren bisherigen Spenderinnen und Spendern!

Das Schwerpunktthema dieser iwi-Ausgabe ist "Arbeit und Beschäftigung." Junge Menschen mit ihren Erfahrungen und Sichtweisen kommen hierbei zu Wort.
Hier gehts zum iwi

Die Redaktion der Zeitschrift "Behinderte Menschen" hat sechs Fragen an die Parteien vor der Nationalratswahl gestellt. Hier geht es zu den Antworten.

 

Die Eltern-Initiativgruppe hat im Oktober alle kandidierenden Parteien gefragt, wie sie zur mangelhaften "Nachmittags- und Ferienbetreuung für Kinder mit Behinderung" stehen - und welche Maßnahmen sie vorschlagen. Viele haben geantwortet - hier sind die spannenden Antworten.

 

Die Selbstbestimmt Leben Initiative Österreich (SLIÖ) hat festgestellt, dass einige der Wahlkampfbüros des Team Kurz / der ÖVP über keinen barrierefreien Zugang verfügen. Daher hat die SLIÖ einen offenen Brief an das Team Kurz / die ÖVP verfasst, in dem die Behebung dieses Missstands gefordert wird - den genauen Inhalt können Sie hier nachlesen. 

Seit 27.07.2017 ist unser neuer Terminkalender online - zu finden unter dem Menüpunkt Termine. Hier werden wir in Zukunft alle Termine zu Veranstaltungen von integration wien sowie ausgesuchte Veranstaltungstipps von außerhalb veröffentlichen.

 

Der Kalender wird regelmäßig aktualisiert - es lohnt sich also immer wieder vorbei zu schauen!

Anfang Juli nahmen MitarbeiterInnen von integration wien, darunter FreizeitassistentInnen und WohnassistentInnen, an einer spannenden Fortbildung teil. Während eines 2-tägigen Erste Hilfe Kurses lernten wir viel Neues über wichtige lebensrettende Soforthilfemaßnahmen.


Am 09.06. fand unser Picknick statt. Hier einige Eindrücke davon...

.

Das viel diskutiert Bildungsreformgesetz wurde am 28. Juni 2017 beschlossen. Welche Bedeutung hat es für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung / Behinderung sowie für deren Eltern? Hier erfahren Sie mehr. 

umschlag 3 17 f web klein jpg„Der Mensch ist und bleibt ein Rätsel. Je tiefer wir graben, desto mehr Schichten kommen zum Vorschein. Wenn die Rätsel zu groß werden, wie bei der Demenz, dann versuchen wir, das Phänomen in ein – medizinisches – Raster einzuordnen." So schreibt Chefredakteur Josef Fragner im Intro zur neuesten Ausgabe der Zeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN, welche die „anderen Seite von Demenz“ ins Blickfeld nimmt. Erscheinungstermin: 10. Juli 2017. Mehr Infos finden Sie hier.

 

Jede Ausgabe von BEHINDERTE MENSCHEN ist einzigartig! Ein Abo zahlt sich aus!!! 

 

Sich tanzend ausdrücken, Inklusiver Tanz und viele andere Beiträge mehr, finden Sie in der neuesten Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ‚iwi – integration wien informiert‘.

 

Die Eltern-Initiativgruppe zum Thema "Nachmittags- und Ferienbetreuung" sammelt weiterhin Geschichten.

Hier ein Überblick zu den Geschichten, die uns schon berichtet worden sind. 

Wir ersuchen um Zusendung an Peter Jauernig per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Selbstverständlich wird jede Geschichte anonymisiert und vertraulich behandelt.

 

Seit April 2017 bietet die Austria Presse Agentur (APA) im Kooperation mit dem Sozialministerium mit dem Projekt "Top Easy" Nachrichten in einer einfacheren leicht verständlichen Sprache an. Fünfmal pro Woche werden die 4-6 wichtigsten Nachrichten des Tages aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Chronik, Kultur und Sport online auf der APA-Website veröffentlich. Der leicht verständliche Nachrichtenüberblick ist hier kostenlos abrufbar.

barrierefrei aufgerollt – kurz, kompakt und leicht verständlich bringt Audio- und Videobeiträge zu den Themen Barrierefreiheit, Selbstbestimmtes Leben und Inklusion.

Frei nach dem Motto: kurz, kompakt und leicht verständlich

Verantwortlich für die Inhalte von barrierefrei aufgerollt ist der Verein BIZEPS – Zentrum für Selbstbestimmtes Leben.

Zur Website.

 

Am 16. Mai 2017 fand das Pressegespräch "Recht auf faire Bildung für Menschen mit Behinderungen" statt, an auch dem integration wien beteiligt war.

Hier finden Sie den Pressespiegel

Wir haben eine Stellungnahme zum Entwurf "Bildungsreformgesetz 2017 - Schulrecht" verfasst. Diese finden Sie hier

Die Elterninitiativgruppe hat eine Stellungnahme zum Entwurf "Bildungsreformgesetz 2017 - Schulrecht" zur fehlenden Nachmittags- und Ferienbetreuung abgegeben. Diese können Sie hier lesen. 

Im Frühjahr 2016 wurde vom Verein integration wien die Initiativgruppe zum Thema "Nachmittags- und Ferienbetreuung für Kinder mit Behinderung" ins Leben gerufen.

Topaktuelle Infos finden Sie ab sofort unter www.initiative-nachmittag.at

Mayrhofer, Hemma, Wolfgruber, Gudrun, Geiger, Katja et al. (Hrsg.) (2017): Kinder mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie von 1945 bis 1986. Stationäre Unterbringung am Steinhof und Rosenhügel. Wien: LIT VERLAG GmbH & Co. KG

 

Hier geht es zum Forschungsbericht.

 

 

 

Aufgrund der aktuellen Situation in Wien, dass freiwillige 11. und 12 Schuljahre, die bis dato ohnehin ausschließlich an Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik (vormals Sonderpädagogische Zentren) absolviert werden konnten, nicht mehr bewilligt werden, hat sich eine Elterninitiativgruppe gebildet, die gegen diese Streichung und für die Schaffung von inklusiven AusBildungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung/Behinderung kämpft.

Hier können Sie unterstützen: https://www.facebook.com/fairechance/about/

Die erste Internet-Seite zu Gewalt in Leichter Sprache ist seit 5. Dezember 2016 online!

bidok.uibk.ac.at/leichtlesen/projekte/bidok-gegen-gewalt/

Ein neuer Kochkalender von integration wien präsentiert eine köstliche Sammlung an Rezepten. Die internationalen Gerichte stammen aus einem einzigartigen Kochkurs für Menschen mit Behinderung.

Mehr Infos finden Sie hier.

Die Website von integration wien wurde einem kompletten Redesign unterzogen, in den Inhalten optimiert und neue interaktive Möglichkeiten geschaffen.