Andreas und Fabian haben das Museum der Illusionen Wien besucht. Dort haben sie sich, nach eigener Aussage, durch die Ausstellung "gewundert". Sie mussten Einsteins prüfendem Blick standhalten, haben Superman gespielt und ihre Spiegel-Ichs miteinander verwoben. Beim Durchqueren der Weltraumtonne, ist ihnen kurz übel geworden. Allerdings ist zu vermuten, dass das Bauchweh nur von kurzer Dauer war, denn gleich nach dem Museum gab's ein Fastfood-Menü zur Stärkung!

Hier geht's zum Blogbeitrag!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok